Ihre Gewichtsabnahme-Reise | diderot-symposium.de

Das Führen eines gesunden Lebensstils mag mühsam erscheinen und viele Opfer erfordern. Nichts könnte falscher sein! Auf diderot-symposium.de finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um sich selbst zu pflegen und sich großartig zu fühlen.

Dukan Diät Phase 4 – Die Erhaltungsphase

Dukan Diät Phase 4 – Die Erhaltungsphase


Die vierte Phase der Dukan Diät nennt sich Erhaltungsphase. In dieser Phase hält man sein erreichtes Wunschgewicht ein Leben lang, weshalb diese Phase auch den Namen Lebensphasen hat.

Die vierte Phase der Dukan Diät

Dies ist die einfachste und zugleich wichtigste Phase der Dukan Diät. Sie entscheidet darüber, ob du dauerhaft schlank bleibst oder die Mühen der ersten drei Phasen vergeudet waren. Die Erhaltungsphase basiert auf vier simplen und nicht diskutablen Regeln: Der “Proteindonnerstag” – ein Tag in der Woche mit ausschließlich proteinreicher Ernährung wie in der Angriffsphase!

Täglich drei Esslöffel Haferkleie! Auch in der lebenslangen Erhaltungsphase ist die Kleie eine wertvolle Helferin. Ihre Ballaststoffe machen auf natürliche und gesunde Weise satt und beugen so Hungerattacken vor. Jeden Tag mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken, ist in allen Lebensphasen grundlegend wichtig für deinen Körper, nicht nur während der ersten Etappen deiner Dukan Diät! Regelmäßige Bewegung – mindestens 20 Minuten pro Tag https://de.wikipedia.org/wiki/Atkins-Di%C3%A4t! Finde heraus, was dein Körper mag: Gehen, Walken, Laufen, Schwimmen, Pilates oder Aerobic sind leicht in den Alltag zu integrierende Aktivitäten, die dich in Schwung halten. Der Lift ist und bleibt tabu!

Die letzte Etappe der Dukan Diät sollte lebenslang andauern. In den vorangegangenen drei Phasen hat dein Körper schrittweise gelernt, was er wirklich braucht. Auch und vor allem hat der lange Zeitraum von Angriffs-, Aufbau- und Stabilisationsphase bestenfalls in dir ein neues Bewusstsein für richtige und wertvolle Ernährung hervorgebracht.. Wie schon in der Stabilisationsphase geht es nun nicht mehr darum, abzunehmen, sondern das erzielte Gewicht zu erhalten. Die vier Regeln der Erhaltungsphase helfen dir dabei. In der vierten lebenslangen Phase sind dir wieder alle Lebens- und Genussmittel erlaubt – außer natürlich an dem einen strengen Proteintag pro Woche. Ab dem Beginn der Erhaltungsphase nimmst du jeden Tag drei Esslöffel Haferkleie zu dir.

Knackiger Butter-Rosenkohl

Personen: 4
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Du benötigst:

  • 1000 g Rosenkohl
  • 2 EL Butter
  • 4 EL grob gehackte Mandeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 4 EL geriebener italienischer Hartkäse (zum Beispiel Parmigiano reggiano)

Putze den Rosenkohl und entferne dabei die äußeren Blätter. Schneide den Strunk ab https://de.wikipedia.org/wiki/Hungerstoffwechsel. Gare den Kohl in kochendem Salzwasser für zehn bis zwölf Minuten. Gieße ihn ab und lass ihn gut abtropfen. Dünste den Rosenkohl mit zwei Esslöffeln grob gehackter Mandeln in zerflossener Butter. Würze mit Pfeffer, Salz, Zucker und Zitronensaft nach Belieben. Bestreue nun den Kohl mit dem Hartkäse und serviere ihn dampfend heiß.

Zartes Zanderfilet mit Tomaten und Bohnen

Personen: 4
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Du benötigst:

  • 2 Dosen weiße Riesenbohnen (à 240 Eigengewicht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Tomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 ½ EL Olivenöl
  • 2 Stiele Thymian
  • 50 ml Geflügelfond
  • 30 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 3-4 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zanderfilets (à 150 g, mit Haut)

Spüle die Bohnen in einem Sieb und lasse sie abtropfen. Hacke den Knoblauch, viertele die Tomaten. Schneide das Hellgrüne und das Weiße der Frühlingszwiebeln schräg in Stücke. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und dünste den Knoblauch darin glasig. Gib Tomaten, Bohnen, Geflügelfonds und Thymian dazu und lasse alles vier Minuten kochen de.wikipedia.org. Nun ergänzt du die Frühlingszwiebeln und die Oliven, um alles weitere zwei Minuten kochen zu lassen. Schmecke mit Salz, Pfeffer und Essig ab. Stelle das Tomaten-Bohnen-Gemüse nun warm. Ritze die Haut der Zanderfilets drei bis viermal leicht ein und würze sie mit Salz und Pfeffer. Brate die Filets in Olivenöl auf der Hautseite bei mittlerer Hitze vier bis fünf Minuten knusprig an. Drehe die Filets und brate zwei Minuten weiter. Serviere die Zanderfilets sofort mit dem Tomaten-Bohnen-Gemüse.

Rate this post