Ihre Gewichtsabnahme-Reise | diderot-symposium.de

Das Führen eines gesunden Lebensstils mag mühsam erscheinen und viele Opfer erfordern. Nichts könnte falscher sein! Auf diderot-symposium.de finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um sich selbst zu pflegen und sich großartig zu fühlen.

Dukan Diät Phase 3 – Die Stabilisationsphase

Dukan Diät Phase 3 – Die Stabilisationsphase


Die dritte Phase der Dukan Diät nennt sich Stabilisationsphase. In dieser Phase hält man sein erreichtes Wunschgewicht und bereitet seinen Körper für die vierte Phase vor. Der Fokus der Stabilisationsphase liegt auf dem Ausschalten des JoJo-Effekts.

Die dritte Phase der Dukan Diät

Wie der Name bereits sagt, steht in dieser Phase die Stabilisierung deines Idealgewichts im Fokus der Dukan Diät. Nach einem Gewichtsverlust hat der Körper die Tendenz, die abgenommenen Kilos rasch wieder zunehmen zu wollen. Das Risiko des “Jojo-Effekts” besteht: Viele Menschen nehmen nach einer absolvierten Diät ihre verlorenen Pfunde sehr schnell wieder zu und wiegen am Ende mehr als vorher. Die Gründe dafür liegen einerseits in der Rückkehr zu einem vermehrten Verzehr der gewohnten kalorien-, fett- und kohlenhydratreichen Nahrung. Andererseits ist durch das reduzierte Essen in der Diätzeit sowie das nunmehr leichtere Gewicht der Grundumsatz an Energie in deinem Körper herabgesetzt. Weniger verbrauchte Energie heißt mehr eingelagertes Fett auf den Rippen.

Mit der Stabilisationsphase der Dukan Diät schützt du dich vor diesem unerwünschten Effekt. Von nun an ist im Gegensatz zur Angriffs- und Aufbauphase wieder eine größere Vielfalt der bis dahin streng verbotenen Gaumenfreuden erlaubt – allerdings in begrenztem Maße! Ausgewählte stärkehaltige Lebensmittel sowie eine kleine Menge Obst kehren auf deinen Speiseplan zurück. Damit gehst du den ersten Schritt zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, die dich bestenfalls ein Leben lang begleitet. Ab jetzt zieht ein neuer Bestandteil in deine Dukan Diät ein: der “Proteindonnerstag”. Er stellt den “Bodyguard” deines erschlankten Körpers dar. An diesem Tag der Woche – der zwar nicht unbedingt Donnerstag sein, aber in jedem Fall einem festen Rhythmus folgen muss – ernährst du dich wieder ausschließlich von Proteinen, das kennst du ja aus der Angriffsphase. Dein tägliches Bewegungspensum liegt in der Stabilisationsphase bei mindestens 25 Minuten.

Für welchen Zeitraum dir die Stabilisationsphase erhalten bleibt, hängt von deinem bisherigen Gewichtsverlust im Verlauf der Dukan Diät ab. Sie dauert zehn Tage für jedes verlorene Kilo. Das heißt: Bei vier abgenommenen Kilos – 40 Tage Stabilisationsphase. Wenn du 20 Kilogramm abgespeckt hast, wirst du die dritte Phase der Dukan Diät für 200 Tage absolvieren. In der dritten Phase der Dukan Diät wirst du keine Kilos mehr verlieren – von kleineren Gewichtsschwankungen natürlich abgesehen. Diese Zeit dient ausschließlich der Absicherung und Festigung deines neuen Gewichts.

In dieser Zeit darfst du dich zusätzlich zu den 100 bereits bekannten Dukan Diät -Lebensmitteln von einer begrenzten Menge “guter” Kohlenhydrate aus dunklem Brot und Früchten ernähren. Erlaubt sind: zwei Scheiben Vollkornbrot, 40 Gramm Hartkäse und ein Stück Obst – das entspricht in etwa einer Schale mit Beeren, einer Scheibe Melone oder einem Apfel. Bananen, Weintrauben und Kirschen sind wegen ihres hohen Zuckergehalts weiterhin nicht gestattet.

Außerdem darfst du in dieser Phase der Dukan Diät zweimal wöchentlich stärkehaltige Lebensmittel essen – abgesehen von Reis und Kartoffeln. In größeren Abständen sind auch kleine Schlemmermahlzeiten, die sich nicht an den Ernährungsplan halten, erlaubt. Die Haferkleie aus Phase eins und zwei bleibt dir natürlich weiterhin gesunde Begleiterin. Von nun an konsumierst du davon zweieinhalb Esslöffel pro Tag. Nicht vergessen, mindestens zwei Liter Wasser zu trinken!

Erfrischendes Apfelkompott

Personen: 4
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Du benötigst:

  • 4 große Äpfel
  • 2 EL Süßstoff
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 10 ganze Nelken
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Anispulver
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Wasche, schäle und halbiere die Äpfel, entferne sodann die Kerne. Schneide die Apfelhälften nun in zarte Würfel. Kratze das Mark aus den offenen Vanilleschoten. Nun gibst du die Apfelstücke in einen Topf, fügst das Mark, die Vanilleschoten und alle restlichen Zutaten hinzu. Lasse alles aufkochen. Wenn nötig, gießt du ein wenig Wasser dazu. Gib das Kompott in ein Glas und serviere es gekühlt.

Wildes Waldbeeren-Mousse

Personen: 4
Zubereitungszeit: 1 Stunde

Du benötigst:

  • 400 g Waldbeeren (Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren)
  • 2 Vanilleschoten
  • 2 TL Süßstoff
  • 4 Eiweiß
  • 400 g Quark (0,2% Fett)
  • 1 TL Agar-Agar
  • 200 ml entrahmte Milch
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise gemahlene Gewürznelken
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Frische Minzblätter zur Dekoration

Wasche die Beeren und koche sie kurz. Schneide die Vanilleschoten auf und kratze das Mark heraus de.wikipedia.org. Gib es mit den Schoten zu den Beeren. Füge Süßstoff, Gewürze und Zitronensaft hinzu. Nun drehst du die Temperatur herunter und gießt die Milch dazu. Entferne die Vanilleschoten und ergänze das Agar-Agar. Rühre alles gut um und lass es dann abkühlen. Gib den Quark in eine Schüssel. Steif geschlagenes Eiweiß hebst du nun vorsichtig unter den Quark. Rühre die Waldbeeren ebenfalls vorsichtig dazu. Lasse das Mousse in einer kleinen Schale mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Dekoriere es dann mit Minze und serviere es kühl.

Rate this post